Gemeinsam für Menschen am Lebensende.

Erstellt am 03.01.2024

Ambulante Hospizarbeit Bochum und Matthias-Claudius-Haus beschließen Kooperation

Die würdevolle Begleitung von Menschen am Lebensende steht im Zentrum der Hospizarbeit. Die Ambulante Hospizarbeit Bochum, eine Einrichtung der Evangelischen Kirche in Bochum, begleitet sterbende Menschen und ihre Angehörigen zuhause, aber auch im Krankenhaus oder in Pflegeeinrichtungen. Ihr Netzwerk hat die Hospizarbeit im vergangenen Jahr noch erweitert und einen Kooperationsvertrag mit dem Matthias-Claudius-Haus geschlossen. Gemeinsam wollen die Partner die bestmögliche Versorgung für Sterbende sicherstellen.

In der Einrichtung der Diakonie Ruhr in Bochum-Wiemelhausen ist die Ambulante Hospizarbeit nun Ansprechpartnerin für Bewohnerinnen und Bewohner, die eine psycho-soziale Begleitung in ihrer letzten Lebensphase wünschen. Pflegerische Aufgaben übernehmen die ehrenamtlichen Hospizbegleiterinnen und -begleiter nicht – sie schenken vor allem Zeit und Aufmerksamkeit.

Die Hospizbegleiterinnen und -begleiter ermöglichen den Bewohnerinnen und Bewohnern besondere Alltagsmomente und kleinere Unternehmungen wie Spaziergänge oder Besuche, oder sie nehmen sich Zeit zum Erzählen und Zuhören. Sie erfüllen Wünsche und unterstützen und entlasten auch die Angehörigen der schwerkranken Menschen.

Die Hospizbegleiterinnen und -begleiter üben diese Aufgabe ehrenamtlich aus und werden von den Koordinatorinnen  der Hospizarbeit für ihre Tätigkeit qualifiziert und fortlaufend begleitet. Die fachliche Begleitung und eine Einarbeitung gewährleisten die Pflegeeinrichtungen. Sie informieren die Ehrenamtlichen im Rahmen des Datenschutzes über gesundheitliche Veränderungen der Bewohnerinnen und Bewohner.

Diakoniepfarrer Sven Pernak freut sich über diese Zusammenarbeit. „Diese Kooperation ist ein hervorragendes und gelungendes Beispiel dafür, wie Kirche und Diakonie sich ergänzen und gemeinsam als „Team für hier“ für die Menschen in Bochum da sind.“

Freuen sich über die im Sommer beschlossene Kooperation: Andre Melzig, Leiter des Matthias-Claudius-Haus, Mareike Häusler-Wallstein, Koordinatorin der Ambulanten Hospizarbeit Bochum, und Petra Barschke, Leiterin des Sozialen Dienstes im MCH.