Hilfe für die Menschen in der Ukraine

Erstellt am 05.03.2022

Spendenaktionen in evangelischen Kitas

Viele Menschen möchten angesichts des Krieges in der Ukraine aktiv werden und betroffenen Menschen helfen. In Bochum sammelt die Gesellschaft Bochum-Donezk e.V. Sach- und Geldspenden, um dringend benötigte Hilfsgüter in die Ukraine zu transportieren. Auch Einrichtungen in der Evangelischen Kirche in Bochum beteiligen sich an den Hilfsaktionen.

Die evangelische Emmaus-Kita in Weitmar-Mark hat in der vergangenen Woche alle Kräfte mobilisiert, um innerhalb von zwei Tagen Spenden von Eltern und Weitmarer Bürgerinnen und Bürgern einzusammeln. Abgegeben wurden Decken, Winterjacken, Handtücher und Verbandsmaterialien. Die Hilfsgüter gingen anschließendzur Carolinenschule, die sie an die Gesellschaft Bochum Donezk e.V. weitergeleitet haben für den Transport in die Ukraine.

Die Kita Pusteblume steht in Kontakt mit einer ehemaligen Kindergartenmutter, die selbst aus der Ukraine stammt und in ihrer Schneiderei in Herne Spenden sammelt und den Transport in die Ukraine organisiert. Im Team und in der Elternschaft wurde diese Aktion bekannt gemacht. Eine große Menge an Lebensmitteln, Babynahrung, Windeln und Hygieneartikeln sowie eine Geldspende kamen auf diese Weise zusammen.

Innerhalb von zwei Tagen kamen zahlreiche Spenden in der Emmaus-Kita an, die über die Gesellschaft Bochum-Donezk in die Ukraine transportiert wurden.

Frau Balzer (r.) übergab die Spenden an die ehemalige Kindergartenmutter Frau Kukuj.