Neustart setzt Jubilare in den Mittelpunkt

Erstellt am 28.09.2021

Männerdienst Petri feiert Herbstfest im Baumhofzentrum

Die Jubilare standen im Mittelpunkt (v.l.): Hubert Sprenger (10 J.), Kurt Möhlendick (35 J.), Horst Grabski (45 J.), Rudolf Fiehler (20 J.), Josef Scheele (25 J. Vorsitz), Ulrich Burkert (10 J.), Reinhard Gülle (35 J.) und Heinz Burstyn (10 J.). Es fehlen die Jubilare Willi Jegers (35 J.) und Werner Bielfeld (35 J.). Foto: Fritz-Wicho Herrmann-Kümper

„Die Weihnachtsfeier in 2019 war das letzte Fest, das wir in diesen Räumen feiern durften.“ Daran erinnerte Vorsitzender Josef Scheele vom Männerkreis Petri (Evangelische Kirchengemeinde Bochum-Wiemelhausen), als er zum Neustart im Baumhofzentrum das diesjährige Herbstfest eröffnete. Unter den 3-G-Regeln (geimpft, genesen, getestet) trafen sich dort 40 Aktive des Kreises zum ersten großen Wiedersehen nach langer Zeit.

Außer dem gemütlichen Beisammensein ging es um Jubilarehrungen aus 2020 und 2021. Darunter auch Josef Scheele selbst als Vorsitzender. „Seit 25 Jahren plus eins leitest Du den Vorstand unseres Männerkreises. Bei Dir habe ich stets eine starke Verbindung zwischen Welt und Kirche erlebt, die Du hier eingebracht hast“, erklärte dazu Gemeindepfarrer Eckhardt Loer. Er bedankte sich stellvertretend für das Presbyterium für dessen große Mühe in all diesen Jahren.

Weitere neun Männer mit einer Mitgliedschaft von zehn bis 45 Jahren standen zudem zur Ehrung an. Einer davon war der ehemalige Gemeindepfarrer Horst Grabski, inzwischen seit 45 Jahren Mitglied. „Als ich 2003 Schluss machte, warst Du schon länger Vorsitzender“, erinnerte er sich zu Josef Scheele. Er selbst sei nach seinem Amtsantritt ab 1973 für Andachten zum Männerkreis gekommen und 1976 selbst eingetreten.

Arnold Nicolaisen, der ehemalige Vorsitzende der Männerarbeit im Kirchenkreis Bochum, ließ sich für Josef Scheele und seine Frau Christel einen besonderen Dank einfallen. Er überreichte den beiden für ihr jahrzehntelanges Wirken im Kirchenkreis und der Gemeinde ein umfangreiches Lebensmittelpaket. Scheele war über viele Jahre sein Stellvertreter auf Kirchenkreisebene.

An den Ehrungen nahmen auch Hans-Wilhelm Ruland und Wilfried Merchel vom aktuellen Kreisvorstand teil. Für die langjährigen Männerkreismitglieder – ab 35 Jahre – gab es von ihnen ein Präsent als Dank. Weitere Gäste: Vorsitzender Rüdiger Kühn und Regionalreferent Ralf Höffken von der „Männerarbeit Ruhrgebiet“.

Fritz-Wicho Herrmann-Kümper