Treffpunkt „Teehaus“ öffnet wieder die Türen

Erstellt am 15.07.2021

Team startet nach 15 Monaten Schließung durch und sucht neue Aktive

Das „Teehaus" der evangelischen Kirchengemeinde Bochum-Nord hinter der Christuskirche (Lothringer Straße 29) lädt wieder zur Einkehr ein. Foto: Fritz-Wicho Herrmann-Kümper

Das „Teehaus", der kleine Treffpunkt im Park „Bethanien" der evangelischen Kirchengemeinde Bochum-Nord, ist wieder geöffnet. Am Mittwoch, 23. Juni, ging es – versteckt hinter der Christuskirche in Gerthe (Lothringer Straße 29) – wieder an den Start.

Seit der Einweihung im Jahr 1999 war das Haus bis März 2020 ein beliebter Treffpunkt im Stadtteil. Seit dem Neustart läuft der Besuch aktuell eher schleppend an. „Wir müssen unsere Gäste erstmal wieder erreichen“, erklärt Angelika Dahlhaus, die Leiterin des derzeit neunköpfigen ehrenamtlichen Teams. „Wir hoffen, dass das Haus nun wieder längerfristig offen bleibt“, ergänzt sie.

Vor allem die Stammgäste aus dem Stadtteil sollen wiederkommen, da sich die Einrichtung in erster Linie als Gemeinde- und Stadtteiltreff versteht. „Unser Teehaus war aber bis auf ein kurzes Gastspiel im Oktober letzten Jahres gut 15 Monate zu“, gibt die Leiterin zu bedenken. „Da trauen viele der Sache derzeit noch nicht ganz.“

Bei den Besuchern, die bisher kamen, war die Freude riesig. „Die haben den Treff richtig vermisst und es genossen, wieder hier zu sein“, schmunzelt Presbyter Manfred Rost, der sich dem ehrenamtlichen Team angeschlossen hat. „Wir haben sie auch vermisst“, lacht Dahlhaus. Sie stellt fest, dass sich sonntags zuletzt – also in 2018/19 – das Klientel veränderte. „Es kamen vermehrt Leute aus anderen Stadtteilen – etwa aus Linden und Dahlhausen – die unser Haus zum Ausflugsziel machten“, erzählt sie.

Für das Teehaus-Team gibt es eine weitere Herausforderung. „Wir sind derzeit nur noch neun Aktive. Vor der Pandemie waren es rund 15“, berichtet Dahlhaus. Das Team sucht deshalb neue Mitglieder, um weiterhin attraktive Öffnungszeiten bieten zu können. Derzeit können bisherige Zeiten wie freitags und samstags nicht mehr bedient werden.

Mit verschiedenen Aktionen wollen die Aktiven das Haus stärken. Ab September gibt es an jedem ersten Dienstag im Monat ein „Gemeinde-Frühstück“ (Beginn am 7. 9., danach 5.10.). Hinzu kommt das Öffnen des Hauses für Geburtstagsfeiern und Beerdigungskaffeetrinken.

Die aktuellen Öffnungszeiten sind mittwochs und donnerstags von 10-12 und 15-17 Uhr, sowie sonntags von 15-17 Uhr. Anfragen und Unterstützung unter 0234 8102600 (AB läuft) oder über das Gemeindebüro: gemeindebuerodontospamme@gowaway.kirchengemeinde-bochum-nord.de.

Fritz-Wicho Herrmann-Kümper