On tour mit der Evangelischen Jugend

Erstellt am 09.03.2020

Jugendpfarramt bietet in den Sommerferien zahlreiche Kinder- und Jugendfreizeiten an - Jetzt anmelden!

Erlebnisreiche Kanufreizeit in Schweden. Foto: Evangelisches Jugendpfarramt

 

"On tour mit der Evangelischen Jugend" heißt es auch in diesem Jahr wieder im kirchlichen Freizeitprogramm. Die Reiseziele für entspannte Sommerferien liegen in ganz Europa.


Für Kinder kann die Reise beispielsweise drei Wochen nach Dänemark führen, wo auch ein Besuch des Legolands nicht fehlen darf. Oder wenn es nicht so weit weg sein soll, bietet die Evangelische Jugend eine Woche auf dem Reiterhof an oder zwei Wochen in Hoogeloon in den Niederlanden.

Als neues Angebot wird es eine Woche zum Alfsee in der Nähe von Osnabrück gehen, wo Kinder im Grundschulalter mit und ohne Behinderung angesprochen sind. "Sicher ist, egal welcher der Freizeitorte es wird, die Kinder erleben eine tolle Zeit mit viel Programm und jede Menge Spiel, Spaß und Kreativen Ideen", verspricht Jugendreferentin Kirstin Zipproth.

Für Jugendliche von 12-17 Jahre gibt es auch einige Angebote, die als Ziel vor allem den Süden haben. Sowohl Spanien als auch Italien sind dieses Jahr im Angebot. "Für alle, die nicht so auf die Hitze stehen, sondern lieber Gemeinschaft und Natur erleben wollen, gibt es die Möglichkeit nach Schweden zu fahren", empfiehlt Zipproth.

Und auch für junge Erwachsene ab 16 bzw. 18 Jahren sind in diesen Sommer zwei Angebote geplant, die ebenfalls nach Schweden führen. Eines der Angebote richtet sich an alle, die schon immer mal Kanu fahren wollten und zelten auch ganz okay finden. Die zweite Woche wird dann ganz entspannt an einem Haus verbracht.

Rund 500 Teilnehmende werden auch in diesem Sommer abenteuerreiche Ferientage erleben. Das Evangelische Jugendpfarramt und die Kirchengemeinden gehören damit zu den größten Ferienanbietern für Kinder und Jugendliche in Bochum.

Begleitet werden die evangelischen Ferienfreizeiten von zahlreichen ehrenamtlich Mitarbeitenden. Sie sorgen dafür, dass die Kinder- und Jugendfreizeiten ein voller Erfolg werden.

Dabei soll kein Kind zurückgelassen werden. Teilnehmer aus sozial benachteiligten Familien werden vom Projekt „Bochumer Ferienpate“ des Kinder- und Jugendring Bochum unterstützt, dem auch die Evangelische Jugend angehört.

Begleitet werden die Ehrenamtlichen vor und während der Freizeiten vom Evangelischen Jugendpfarramt. Dazu gehört auch ein Notfallmanagement für den „Krisenfall auf Freizeiten“, das „wir gemeinsam mit der Notfallseelsorge bereithalten“, erläutert Ruth Ditthardt, kommissarische Leiterin des Evangelischen Jugendpfarramtes, „und das wir hoffentlich nie in Anspruch nehmen müssen“, ergänzt sie. Denn für Ditthardt und ihr Team sollen die Ferien-Freizeiten vor allem eines bieten: Spiel, Spaß und Spannung.

Jupf / Rolf Stegemann

Eine Übersicht über alle Freizeiten und freie Plätze auf der Homepage des Evangelischen Jugendpfarramtes.

Weitere Informationen und Anmeldung bei Kirstin Zipproth, Tel. 0234 /96 29 04-684 oder per E-Mail: Kirstin.Zipproth(at)kk-ekvw.de.