Flower Power in der Sommerkirche

Die evangelischen Kirchengemeinden in Bochum bieten in den Sommerferien abwechslungsreiche Gottesdienste

Pfarrerin Adelheid Neserke gehört zu den Predigerinnen der Sommerkirche in Querenburg.

Die evangelischen Sonntagsgottesdienste zeigen in den kommenden Urlaubswochen wieder ihr Feriengesicht. Sommer- und Ferienkirche bieten in den Gemeinden thematische Schwerpunkte und neue Formen an.

So weht in den kommenden Wochen ein Hauch von Flower Power durch die Pauluskirche in der Innenstadt. Das Motto der traditionellen Ferienpredigtreihe lautet diesmal „Themen der 68er“. Denn vor 50 Jahren haben die 68er nicht nur politische und gesellschaftliche Bereiche nachhaltig geprägt, sondern auch kirchliche und theologische Themen.

Zum Auftakt am Sonntag (15. Juli) spricht um 10 Uhr Pastorin Sabine Mosel über die zum Teil widersprüchliche Musik im Jahre 1968. Zu den weiteren Themen gehören u.a. das politische Nachtgebet, die Sexualmoral der Nachkriegszeit und die Studentenrevolte. Nach dem Gottesdienst lädt die Gemeinde zum Gespräche ins Kirchencafé ein.

Im Bochumer Südwesten heißt das Thema der diesjährigen Sommerkirche „Erfrischend“. In den Kirchengemeinden in Dahlhausen, Eppendorf-Goldhamme, Linden, Weitmar und Weitmar-Mark predigen bis Ende August 15 Pfarrerinnen und Pfarrer an den Feriensonntagen im Wechsel und an wechselnden Orten, insgesamt in 45 Gottesdiensten in sieben Kirchen.

Die gemeinsame Sommerkirche der evangelischen Kirchengemeinden in Querenburg, Stiepel und Wiemelhausen beschäftigt sich während der Ferienzeit mit dem Thema „Auf dem Weg der Gerechtigkeit ist Leben”.

Alle Pfarrerinnen und Pfarrer dieser Gemeinden predigen vom 15. Juli bis zum 26. August in den Gottesdienststätten der Gemeinden und beleuchten das Thema unter ethischen, politischen und theologischen Aspekten. Dabei reicht das Spektrum der Themen von „von Genossen und Brüdern“ über „mein Bruder, der Mörder“ bis „Lazarus ist wieder da. Wachsende Armut in unserer Gesellschaft“, kündigt Pfarrerin Adelheid Neserke aus Querenburg an und verspricht auf jeden Fall "erfrischende Ideen und weiterführende Anregungen".

Die Ferienkirche der Innenstadtgemeinde bietet im Juli Gottesdienste in der Barbarakapelle und in der Johanneskirche, und im August in der Gethsemanekirche und in der Lutherkirche an.

Und in der Trinitatiskirche an der Herner Straße heißt es am 29. Juli sowie am 12. und 26. August wieder um 18 Uhr „Herzlich willkommen zur Sommerabendkirche“ – wie immer mit viel Musik.

Rolf Stegemann