Direkt zum Inhalt der Webseite springen

2. Unsere Botschaft: Das Evangelium

Im Zentrum dieser Kommunikation steht Jesus Christus, stehen sein Leben, sein Sterben und sein Auferstehen. In ihm wird Gottes Liebe und sein Heilswillen für uns Menschen sichtbar.

Zeitbedingt und vor dem jeweiligen persönlichen Erfahrungshintergrund lassen sich Menschen von bestimmten Inhalten des Evangeliums in besonderer Weise ansprechen. In unserer Zeit sind Menschen auf der Suche nach Identität, Akzeptanz, Angenommensein, Anerkennung und Wertschätzung. Ihr Empfinden ist vielfach geprägt von Furcht und Ängsten im gesellschaftlichen Bereich (z. B. Finanzkrise, Folgen der Klimaveränderung) wie im privaten Bereich (z. B. Arbeitslosigkeit, Verarmung, Krankheit). Menschen sind auf der Suche nach einer hoffnungsvollen Perspektive für ihr eigenes Leben und für diese Welt. Die befreiende Botschaft des Evangeliums für Menschen unserer Zeit sehen wir insbesondere in folgenden biblischen Aussagen:

„Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.“ 2. Timotheus 1,7

Die Zusage von Kraft, Liebe und Besonnenheit macht Mut in den vielfältigen Situationen, die Menschen Furcht einflößen. Diese drei Worte Kraft, Liebe und Besonnenheit beschreiben sowohl eine Lebenshaltung als auch eine Ausrichtung. Sie sind Zuspruch, Anspruch und Orientierung. Zugesprochen wird der Geist Gottes. Der Geist, der begeistert und aufrichtet, stärkt und orientiert. Der Geist, der uns nicht so leicht aufgeben lässt. Dieser Geist will das Leben der Evangelischen Kirche in Bochum prägen.

Und:

„Blinde sehen und Lahme gehen, Aussätzige werden rein und Taube hören, Tote stehen auf  und Armen wird das Evangelium gepredigt.“ Matthäus 11,5

„Siehe, das Reich Gottes ist mitten unter euch“ Lukas17, 21

Die Vision vom Reich Gottes lässt uns nicht zufrieden sein mit der Welt, so wie wir sie täglich erleben. Wir orientieren uns an Gottes Neuer Welt, wie sie mit dem Kommen Jesu erfahrbar wurde. Wir hoffen und arbeiten mit an einem neuen Himmel und an einer neuen Erde.

Die Botschaft des Evangeliums insbesondere mit dieser Akzentsetzung wollen wir glaubwürdig und verständlich kommunizieren.

Wir wollen diese Botschaft mit den lebensrelevanten Themen der Menschen verbinden und in unterschiedliche Milieus hineintragen.