Direkt zum Inhalt der Webseite springen

Tipps und Termine - Bunt. Lebendig. Evangelisch.

 

Barockmusik in der Pauluskirche

Am Freitag, 26.5., lädt die Pauluskirche in der Bochumer Innenstadt um 17 Uhr zu einem weiteren Konzert in der Reihe „Geistliche und Weltliche Musik von der Renaissance bis zur Gegenwart“ ein. Dieses Mal sind die Violinistin Anna Strattner aus Göttingen und der Organist Martin Brödemann aus Hagen zu Gast.
Neben Kompositionen des Organisten Brödemann werden auch Barockmusiken von Johann Sebastian Bach (1685‐1750), Guiseppe Valentini (1681‐1753) und Johann Heinrich Schmelzer (1623‐1680) für Violine und Orgel erklingen.
Der Eintritt ist frei, es wird um eine Spende gebeten.
Konzert, 26.5., 17 Uhr, Pauluskirche, Grabenstr. 9

EOS präsentieren eine musikalische „Nacht der Bibel“ im "Luthers"

Das Trio „Echoes of Scripture“ (EOS) stellt ihre neue CD „Reverberation – Musik zur Nacht der Bibel“ am Freitag, 26.5., um 19.30 Uhr im „Luthers“ vor. EOS besteht aus Stefan Alkier (Gitarre), Thomas Alkier (Schlagzeug) und Walfried Böcker (Kontrabass), für dieses Konzert gesellt sich noch der Pianist Thomas Hufschmidt dazu. Seit 2014 wird die von S. Alkier komponierte „Nacht der Bibel“ mit Prominenten wie z.B. Barbara Auer, Peter Lohmeyer und Ulrich Nöthen von Bochum bis Wien aufgeführt. Erstmals gibt es nun anlässlich des Erscheinens der CD ein Konzert, das sich ausschließlich dieser Musik widmet. Das bunte Programm der Band bietet mit seinen entspannten Kompositionen Ruhe-Inseln des Zuhörens wie auch groovige Nummern, bei denen es niemanden auf den Stühlen hält. Eintritt 10 Euro, ermäßigt 6 Euro.
Konzert, 26.5., 19.30 Uhr, „Luthers“, Kemnader Straße 127

Immer wieder montags: Frauen beten für den Frieden

Immer wieder montags beten Frauen für den Frieden. Jede bei sich zu Hause, aber doch verbunden mit anderen, die gemeinsam für Mut, Kraft und Frieden bitten angesichts dieser unfriedlichen Zeiten. Der Anstoß zu dieser Gebetsaktion kam von Frauen des Weltgebetstages aus Süddeutschland, Österreich und Südosteuropa, die jeden Montag um 21 Uhr für den Frieden beten. Jetzt ist die Idee im Ruhrgebiet angekommen und vom Frauenreferat der Evangelischen Kirche in Bochum aufgegriffen worden. Interessierte können sich im Frauenreferat anmelden. „Dort erhalten sie dann ein kleines Startpaket mit Vorschlägen für Friedensgebete und Postkarten, um sich mit anderen zu verbinden“, sagt Pfarrerin Eva-Maria Ranft. Außerdem wird regelmäßig ein Rundbrief über die Aktivitäten des Friedensnetzes verschickt.
Weitere Infos im Frauenreferat: Tel. 0234/ 35 4071 oder per Mail  frauenreferat(at)web.de

Eröffnung der sechsten Stele im „Stationenweg Jüdisches Leben und Bochum und Wattenscheid“

Am Montag, 29.5., wird am Dr.-Ruer-Platz/Ecke Huestraße um 11 Uhr die sechste Stele im „Stationenweg Jüdisches Leben und Bochum und Wattenscheid“ eröffnet werden. Die Stele erinnert an das Jüdische Gemeindezentrum (Vorderseite) und an die Jüdischen Kindertransporte aus Bochum im Gedenken an Else Hirsch und Erna Philipp (Rückseite). Der Eintritt ist frei, Oberbürgermeister Thomas Eiskirch und Superintendent Dr. Hagmann werden Grußworte sprechen.
Eröffnung der sechsten Stele, 29.5., 11 Uhr, Dr.-Ruer-Platz/Ecke Huestraße

4. Bochumer Ökumenische Bibelwoche

Die vierte Bochumer Ökumenische Bibelwoche vom 29.5.-2.6. steht unter dem Titel „Zu-Mutungen: Jesus im Matthäusevangelium“ und beginnt am Montag, 29.5., mit dem Vortrag „Jesus: Messias aus Israel - Messias für die Völker (Matthäus 1,1–17; 2,1–12)“ von Professor Dr. Peter Wick, Bochum. Sie wird an den folgenden Abenden mit weiteren Vorträgen von verschiedenen Referenten fortgeführt. Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 19.30 Uhr, der Eintritt zu allen Abenden ist frei.
Ökumenische Bibelwoche, 29.5.-2.6., Claudius-Saal der Claudius-Höfe, Eingang Mauritiusstraße 26

Erwachsenenbildung: Grundkurs Smartphone und Tablet

Ab Dienstag, 30.5., bietet die Evangelische Erwachsenenbildung einen Grundkurs für den Umgang mit Smartphone und Tablet für das Betriebssystem Android an. In kleinen Gruppen erklären hier erfahrene Dozenten die richtige Einrichtung der Geräte, Fragen zu Einstellungen sowie Wissenswertes für mögliche Einsatzgebiete. Bitte bringen Sie zu diesem Kurs Ihr eigenes Gerät mit.
Der Kurs bestehen aus vier Veranstaltungen von 9 bis 11.15 Uhr, Gebühr 75 Euro. Weitere Informationen und Anmeldung unter Tel. 0234/96 29 04 66 2.
Kurs Neue Medien, ab 30.5., Evangelische Erwachsenenbildung, Westring 26 a

Ökumene: Gottesdienst für Unbedachte

Alle zwei Monate wird in einem ökumenischen Gottesdienst jener Menschen gedacht, die anonym durch die Stadt bestattet wurden. Für diese Frauen und Männer werden im Gottesdienst am Dienstag, 30.5., um 17 Uhr in der Propsteikirche Kerzen entzündet. Außerdem sind die Namen in ein "Buch des Lebens" eingetragen, das jeweils bis zum nächsten Gottesdienst zum Gedenken ausliegt. Zum Gottesdienst laden Superintendent Dr. Gerald Hagmann, Stadtdechant Michael Kemper und Oberbürgermeister Thomas Eiskirch ein. Nach dem Gottesdienst besteht die Möglichkeit zum Gespräch im "Kirchencafe“.
Gottesdienst für Unbedachte, 30.5., 17 Uhr, Propsteikirche, Bleichstraße 12

Ökumenischer Gottesdienst in Eppendorf-Goldhamme

Auch in diesem Jahr findet der traditionelle Ökumenische Gottesdienst zur Einheit der Christen in der Woche vor Pfingsten, am Donnerstag, 1.6., um 19 Uhr im Jochen-Klepper-Haus statt. Beteiligt sind die katholische Gemeinde St. Anna und die evangelische Freikirche (Baptisten-Vereinsstraße).
Der Gottesdienst wurde vor über 30 Jahren im Evangelischen Kirchenkreis Bochum durch die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) eingeführt. Nach dem Gottesdienst trifft man sich zu einem gemütlichen Gedankenaustausch.
Ökumenischer Gottesdienst, 1.6., 19 Uhr, Jochen-Klepper-Haus, Alemannenstraße 10

Handauflegen in der Stille

Das Evangelische Frauenreferat setzt seine Reihe „Handauflegen in der Stille“ am Freitag, 2.6., um 18.30 Uhr in der Pauluskirche fort. Unterschiedliche Menschen lassen sich ein auf das „Heilsame Berühren“, das im Sitzen geschieht, während die Hände etwa 15 Minuten lang direkt auf den Körper gelegt oder etwas darüber gehalten werden. Viele empfinden diese Erfahrung als beruhigend. Weitere Informationen bei den Pfarrerinnen Petra Hockertz und Eva-Maria Ranft, Telefon 0234 / 35 40 71 oder per Mail: frauenreferat(at)web.de.
Handauflegen, 2.6., 18.30 Uhr, Pauluskirche, Grabenstraße 9

Open-Air-Gottesdienst mit Taufen

Zu einem Open-Air-Gottesdienst mit Taufen lädt die evangelische Kirchengemeinde Stiepel am Pfingstmontag, 5.6., um 11 Uhr ein. In den Ruhrwiesen zwischen „Alter Fähre“ und der DLRG sollen mit dem Wasser der Ruhr Kinder und Erwachsene aus allen Gemeinden des Kirchenkreises Bochum getauft werden. Nach dem Gottesdienst sind alle eingeladen, es sich gut gehen zu lassen bei Musik, Essen und Trinken.
Gottesdienst, 5.6., 11 Uhr, Ruhrwiesen

Bochumer Tage für Neue Musik: "Türen ins Offene"

Die Bochumer Tage für Neue Musik finden vom 5.-25.6. unter dem Titel „Türen ins Offene“ statt. Das Festival vereint Improvisationsabende, Orgel-, Kammer- und Chorkonzerte, Performances und Vorträge. Es beginnt am Pfingstmontag, 5.6., um 18 Uhr mit einem Konzert des Ensembles Horizonte unter der Leitung von Jörg-Peter Mittmann. Am Freitag, 9.6., führt das KWR-5 Kollektiv um 19.30 Uhr die Performance „Komm! ins Offene, Freund!“ auf.
Der Eintritt beträgt jeweils 10 bzw. 6 Euro, beide Veranstaltungen finden in der Melanchthonkirche statt.  
Bochumer Tage für Neue Musik, 5.6., 18 Uhr, und 9.6., 19.30 Uhr, Melanchthonkirche, Königsallee 48

Kaminabende in Querenburg

Aus der letzten Serie der Kaminabende in der evangelischen Kirchengemeinde Querenburg mussten im Februar leider zwei Vorträge ausfallen, nun sollen sie aber nachgeholt werden: Am Dienstag, 6.6., hält Ernst-Albrecht von Renesse seinen Vortrag „Gewalt und Gegengewalt in den Kreuzzügen“, der Vortrag „Das Gewaltmonopol des Staates - der Weg aus dem Chaos“ von Margot von Renesse wird am Dienstag, 27.6. nachgeholt. Beide Vorträge beginnen um 19.30 Uhr und finden im Hustadtzentrum statt.
Kaminabende, 6./27.6., jeweils 19.30 Uhr, Hustadtzentrum, Auf dem Backenberg 8

Kirchengemeinde Bochum: Peru-Vortrag

Am Donnerstag, 8.6., ist um 20 Uhr der Seelsorger Norbert Nikolai im Gemeindezentrum Seliger Nikolaus Groß zu Gast: Der gebürtige Bochumer war nach seinem Studium sechs Jahre Gemeindepfarrer in den peruanischen Anden und ist seit 2010 Gefängnisseelsorger im größten Männergefängnis Perus. In seinem Vortrag wird er von seiner vielfältigen Arbeit berichten, aber auch die aktuelle Lage und die allgemeinen Lebensumstände in Peru schildern.
Die Veranstaltung findet als Kooperation der Evangelischen Johanneskirche und der Katholischen Gemeinde Seliger Nikolaus Groß statt. Das Peru-Projekt des Bezirks Johanneskirche engagiert sich seit 1985 für Menschen in Peru, die in Armut leben und unterstützt u.a. schwerpunktmäßig Projekt-Aktivitäten in den Bereichen Gesundheit, Bildung und Erziehung.
Vortrag, 8.6., 20 Uhr, Gemeindezentrum Seliger Nikolaus Groß, An der Kaiseraue 12

37. Bochumer Orgeltage: Orgelkonzerte für Kinder

Bis Mitte Juli bieten die 37. Bochumer Orgeltage ein ambitioniertes Programm rund um die Königin der Instrumente, und auch bei diesen Konzerten wird das diesjährige Reformations- jubiläum unter dem Motto „Ein feste Burg – 500 Jahre Reformation“ aufgegriffen.
Erstmalig werden auch zwei Orgelkonzerte für Kinder angeboten, eines für Kinder ab 5 Jahren, ein weiteres für Kinder ab 8 Jahren. Beide finden am Freitag, 9.6., um 15 bzw. 16.30 Uhr in der Emmauskirche in Weitmar-Mark statt. In beiden Konzerten geht es um die Geschichte von Martin Luther. Christiane Michel-Ostertun übernimmt die musikalische Gestaltung, Eva Martin-Schneider erzählt die Geschichte und schlüpft dazu in ein Gewand aus der damaligen Zeit.
Eintritt für Kinder 2 Euro, für Eltern/begleitende Erwachsene 3 Euro.
Orgelkonzerte für Kinder, 9.6., 15/16.30 Uhr, Emmauskirche, Karl-Friedrich-Straße 65 a

Konzert mit den „Surehands“ im Jochen-Klepper-Haus

„Es tönen die Lieder, die Surehands kommen wieder“ ist der Titel eines Mitsing-Nachmittags am Samstag, 10.6., um 16 Uhr im Alten- und Pflegeheim Jochen-Klepper-Haus in Bochum-Bergen, gestaltet von der Wittener Gitarrengruppe „Die Surehands“. Die elf Mitglieder, die ihre musikalische Richtung als „Lagerfeuermusik“ bezeichnen, spielen seit über 15 Jahren zusammen und werden an diesem Nachmittag vornehmlich deutsche Schlager der Nachkriegszeit vortragen. Aus Holland werden Tulpen per Melodie überreicht und vom Mond soll gar dessen berühmter Mann landen. Bewohner und Gäste des Klepper-Hauses der Diakonie Ruhr sind bei freiem Eintritt zum Mitsingen eingeladen.
Konzert, 10.6., 16 Uhr, Jochen-Klepper-Haus, Bergener Straße 235

Fortbildungen für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit

Auch in diesem Jahr bietet die Evangelische Erwachsenenbildung wieder kostenfreie Fortbildungen für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit an.
Am Dienstag, 13.6., wird unter „Distanz und Nähe“ auf Erfahrungen mit dem Wechselbad von Verständnis und Unzulänglichkeit, von fast schon intimer Nähe und unüberbrückbarer Fremdheit im Verhältnis von Ehrenamtlichen und Flüchtlingen eingegangen.
Weitere Informationen und Anmeldung unter Tel. 0234/96 29 04 662 oder E-Mail office(at)eb-bochum.de.
Fortbildungen, Evangelische Erwachsenenbildung, Westring 26 c

Futtern wie zu Luthers Zeiten

Die evangelische Kirchengemeinde Weitmar-Mark möchte das diesjährige Reformationsjubiläum mit einem rustikalen Abendessen begehen: Sie können am Mittwoch, 21.6., um 19 Uhr an einer langen Tafel im Foyer der Emmauskirche Platz nehmen und sich auf ein 3-Gänge-Menü nach überlieferten mittelalterlichen Rezepten freuen. Zwischen den einzelnen Gängen werden wie damals Tischreden gehalten. Wie auch bei Luthers ist die Zahl der Plätze am Tisch jedoch begrenzt, deshalb wird um Anmeldung ab dem 1.5. im Gemeindebüro unter Tel.: 0234/ 47 12 73 gebeten. Kostenbeitrag 12 Euro pro Person.
Luther-Mahl, 21.6., 19 Uhr, Emmauskirche, Karl-Friedrich-Straße 65 a

Ausstellung „Jetzt und Hier“ im Hospiz St. Hildegard

Noch bis zum 29.6. ist die Ausstellung „Jetzt und Hier“ der Bochumer Künstlerin Barbara Reuter im Hospiz St. Hildegard zu bewundern. Reuter ist Mitglied im Bochumer Künstlerbund und unterstützt seit Beginn an das Hospiz St. Hildegard als Mitglied im Förderverein. Jetzt stellt sie speziell für diesen besonderen Ort ausgewählte Werke aus. „Mit ihrem Ausstellungsmotto ‚Jetzt und Hier‘ trifft Reuter auch den Nerv der Begleitung schwerstkranker Menschen und deren Angehörigen“, sagt Hospizleiter Johannes Kevenhörster, „denn wir beruflich und ehrenamtlich Mitarbeitende pflegen und begleiten unsere Hospizgäste sehr individuell mit großer Achtsamkeit und Liebe immer nach den Möglichkeiten der jeweiligen Situation – sozusagen im ‚Jetzt und Hier‘“. Die Ausstellung ist täglich zwischen 10 Uhr und 17.30 Uhr zugänglich. Von jedem verkauften Bild gehen 20 Prozent als Spende an das Hospiz.
Ausstellung, bis 29.6., 10-17.30 Uhr, Hospiz St. Hildegard, Königsallee 135 (Zugang über Waldring/Ostermannstraße)

Johanneskirche: Meditation

Jeden Donnerstag um 8 Uhr wird im Raum der Stille in der Johannes-Kirche eine Meditation angeboten. Menschen unterschiedlichen Alters verbringen 20 Minuten – angeleitet mit kurzen Texten und meditativer Musik – in der Stille und Ruhe, mit Phasen des Schweigens und Innehaltens. Gestaltet wird die Meditation von einem Team unter der Leitung von Pfarrer Volker Rottmann. Nach der Meditation besteht die Möglichkeit, im StadtTeilLaden in der Ennepestraße gemeinsam zu frühstücken.
Weiter Informationen bei Pfarrer Rottmann unter E-Mail: volker.rottmann(at)gmx.de oder unter Tel.: 0234 / 41 7 644.
Meditation, donnerstags, 8 Uhr, Raum der Stille in der Johannes-Kirche, Ennepestraße 15

Kirchengemeinde Bochum plant Studienfahrt ins Frankenland

Die Evangelische Kirchengemeinde Bochum plant für das nächste Jahr wieder eine Studienfahrt: „Auf den Spuren von Tilman Riemenschneider im Frankenland“ werden vom 24. bis 27.8.2017 u. a. Volkach, Würzburg und Rothenburg o.T. besucht.
Die Fahrt (inkl. Busfahrt, Ausflüge, Eintritte und Übernachtungen) wird 440 Euro kosten, Einzelzimmerzuschlag 115 Euro, weitere Informationen im Gemeindebüro unter Tel. 0234/ 912 912 6.
Studienfahrt ins Frankenland, 24. – 27.8.2017, Kirchengemeinde Bochum

Studienreise der Erwachsenenbildung nach Leipzig und Wittenberg

Die Evangelische Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Bochum führt vom 13.09. – 16.09.17 eine Studienfahrt unter dem Titel „Leipzig und Wittenberg im Lutherjahr 2017“ durch.
Die Fahrt inkl. Bahnreise, Übernachtungen mit Frühstück, Führungen, Motor-, und Schiffsfahrt „Weiße Elster“ und Fahrkarten kostet 295 Euro pro Person im Doppelzimmer, 385 Euro im Einzelzimmer. Abendessen und  optionaler Besuch des Thomanerchors sind nicht im Preis inbegriffen!
Weitere Informationen und Anmeldungen unter Tel.: 0234/96 29 04 662.
Studienreise nach Leipzig und Wittenberg, 13.-16.9., Evangelische Erwachsenenbildung, Westring 26 c

Die Tageslosung

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Freitag, 26. Mai 2017:
Losungstext:
Gott breitet den Himmel aus und geht auf den Wogen des Meers. Er macht den großen Wagen am Himmel und den Orion und das Siebengestirn und die Sterne des Südens.
Hiob 9,8.9
Lehrtext:
Betet an den, der gemacht hat Himmel und Erde und Meer und die Wasserquellen!
Offenbarung 14,7