Direkt zum Inhalt der Webseite springen

Die „Dance-Kids“ gehörten zu den Attraktionen beim Gemeindefest in Weitmar. Foto: Herrmann-Kümper

"Beinahe wäre in diesem Jahr das Gemeindefest ausgefallen", schmunzelte Pfarrer Paul-Gerhard Böhringer: "Als wir im März mit den Vorbereitungen begannen, erhielten wir zunächst nur wenige Rückmeldungen."
 
Natürlich fiel das im Stadtteil sehr beliebte Fest nicht aus. Vielmehr stellten die Organisatoren und die gut 100 Helfer eine Veranstaltung auf die Beine, die sich - wie immer - sehen lassen konnte: Ein Wochenende lang ging es unter dem Motto "Wir sehen uns?!" fröhlich rund. Böhringer: "Als es sich herumsprach, dass unser Gemeindefest mangels Masse nicht stattfinden könnte, ließ das niemand auf sich sitzen und alle wirkten mit."

Das Fest startete bereits am Freitagabend mit gutem Zuspruch. Über 100 Leute erschienen zum Eröffnungsgottesdienst. Ein Dämmerschoppen mit Live-Musik von "Double-Music" folgte. "Das war klasse. Sie sind gut auf's Publikum eingegangen", freute sich Gemeindemitglied André Kokot. Folge: Erst um 1 Uhr gingen die letzten Besucher.

Am Samstagnachmittag hieß es gleich mehrfach "Volles Haus". Die Matthäus-Kindertagesstätte führte ihr vorab einstudiertes Kindermusical „Auf den Spuren von Martin Luther“ in der Matthäuskirche vor zahlreichen Besuchern auf. Ovationen für die Nachwuchskünstler inklusive.

Wenig später kamen über 100 Besucher ins Matthäusforum, um den Tanzauftritt der gemeindlichen „Dance-Kids“ unter der Leitung von Dagmar Espe zu begleiten. Der Bochumer Autor Arne Dessaul las zeitgleich in der Matthäuskirche aus seinem neuen Werk „Bauernjäger“ vor. Zahlreiche Besucher blieben aber vor und im Gemeindehaus zum Klönen sitzen. Der Nachwuchs nutzte zudem das Spielangebot der "Kinderarche".

Pfarrer Böhringer freute dieser Zuspruch sehr. "Die Gemeinde lässt sich nicht unterkriegen", zog er zwischenzeitlich Bilanz, bevor die beiden Bands "Ohr-Well" und "Guiness Zombies" das abendliche Open-Air Programm starteten.

Ein umfangreiches Programm mit vielen Besuchern folgte auch am Sonntag. "Wir sehen uns?!", hieß es auch hier öfters: Beim Open-Air-Gottesdienst der beiden Pfarrerinnen Ulrike Menzel und Ursula Borchert und als Motto für zahlreiche Kreativ-Aktionen.

20.07.2017
Von: Fritz-Wicho Herrmann-Kümper

Die Tageslosung

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Samstag, 18. November 2017:
Losungstext:
Das Volk, das im Finstern wandelt, sieht ein großes Licht, und über denen, die da wohnen im finstern Lande, scheint es hell.
Jesaja 9,1
Lehrtext:
Jesus Christus hat sich selbst für uns gegeben, damit er uns erlöste von aller Ungerechtigkeit und reinigte sich selbst ein Volk zum Eigentum, das eifrig wäre zu guten Werken.
Titus 2,14