Direkt zum Inhalt der Webseite springen

Weiße Kreuze vor der Autobahnkirche. Foto: KK / Georg Engelkamp

Weiße Kreuze erinnerten jetzt vor der Autobahnkirche Ruhr an der Dorstener Straße an die Opfer im Straßenverkehr – während in der Kirche ein ökumenischer Gottesdienst unter dem Motto „Ich lass Dich nicht allein…“ stattfand.

„Wir wollen mit diesem Gottesdienst Betroffenen Raum zum gemeinsamen Erinnern und Trauern geben und die Arbeit der betreuenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter würdigen“, sagte Pfarrer Michael Otto von der Autobahnkirche.

„Alle, die in den letzten Jahren Angehörige durch einen Unfall im Straßenverkehr verloren haben, waren eingeladen zum gemeinsamen Gedenken“, ergänzte Pfarrer Hajo Witte von der Notfallseelsorge Bochum: „Auch Menschen, die verunglückten, leicht oder schwer verletzt wurden oder mit der Erinnerung an einen Unfall weiterzuleben lernen mussten, waren herzlich eingeladen.“ Der Opfer wurde mit dem Entzünden einer Kerze gedacht.

Für musikalische Gestaltung und Begleitung im Gottesdienst sorgen Elisabeth Esch-Schuke (Orgel) und Lucie Plaga (Harfe). Der Gedenkgottesdienst fand bereits zum achten Male statt.

09.11.2017
Von: Rolf Stegemann

Die Tageslosung

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Sonntag, 19. November 2017:
Losungstext:
Der HERR, dein Gott, hat dich gesegnet in allen Werken deiner Hände.
5.Mose 2,7
Lehrtext:
So ist nun weder der etwas, der pflanzt, noch der begießt, sondern Gott, der das Gedeihen gibt.
1.Korinther 3,7