Direkt zum Inhalt der Webseite springen

Besinnungsvolle Stunden und stimmungsvolle Traditionen prägen in diesem Jahr wieder die christlichen Ostergottesdienste in Bochum, zu denen die evangelische und die katholische Kirche über 20.000 Besucher erwarten.

Allein rund 150 evangelische Gottesdienste finden in diesem Jahr zwischen Gründonnerstag und Ostermontag statt. Nicht nur in den geschmückten Kirchen der 16 Bochumer Gemeinden wird Ostern festlich gefeiert, auch auf Friedhöfen, in Kapellen und in den Bochumer Krankenhäusern ist die Osterbotschaft von der Auferstehung Jesu zu hören.

So zum Beispiel in der Matthäuskirche in Weitmar. Dort findet traditionell eine Osternachtfeier statt: Am Ostermorgen (16.4.) ziehen um 6 Uhr in die noch dunkle Kirche Liturgen mit der brennenden Osterkerze ein, begleitet von altkirchlichen Gesängen. Das Osterlicht breitet sich in der Kirche aus, indem die Flamme von Gottesdienstbesucher zu Gottesdienstbesucher weitergegeben wird. Im Anschluss an den Gottesdienst sind alle Besucherinnen und Besucher zum Osterfrühstück eingeladen. Bereits drei Tage vorher, am Gründonnerstag (13.4.), ist um 18 Uhr ein Gottesdienst mit Abendmahl und mit Abendessen an Tischen in der Matthäuskirche geplant.

In vielen Kirchengemeinden wird zu Ostern auch an die jüngsten Gottesdienstbesucher gedacht - wie in der Johanneskirche in Grumme, wo am Ostermontag (17.4.) um 11 Uhr ein Familiengottesdienst mit anschließendem Ostereiersuchen auf der Kirchwiese stattfindet.

In einigen Gemeinden ist zu Ostern auch früh aufstehen angesagt. So zum Beispiel in Gerthe: Dort ist am Ostersonntag (16.4.) um 7 Uhr eine österliche Andacht auf dem Friedhof an Kirchharpener Straße mit dem Posaunenchor Gerthe geplant.

Und auch in Querenburg sind Frühaufsteher gefragt, wenn es ebenfalls am Ostersonntag um 7 Uhr heißt: „Ostersingen in Querenburger Straßen“. Treffpunkt ist am ehemaligen Kirchenforum (Querenburger Höhe 293); anschließend um ca. 9 Uhr Osterfrühstück im Hustadtzentrum.

Bereits um 6 Uhr in der Früh wird in der historischen Dorfkirche in Stiepel der traditionelle Taufgottesdienst zu Ostern gefeiert.
Und auch das gehört zu Ostern: Die christliche Freude über die Auferstehung Jesu drückt sich u.a. in den Osterfeuern aus. In Langendreer geschieht dies am Ostersamstag (15.4.) um 22.30 Uhr in ökumenischer Verbundenheit an der Kirche St.Bonifatius.

Eine Übersicht aller evangelischen Ostergottesdienste steht auf der Homepage des Evangelischen Kirchenkreises Bochum unter
www.kirchenkreis-bochum.de/home/aktuell/gottesdienste.html

10.04.2017
Von: Rolf Stegemann

Die Tageslosung

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Freitag, 28. April 2017:
Losungstext:
Gelobt sei Gott, der seinen Engel gesandt und seine Knechte errettet hat, die ihm vertraut haben.
Daniel 3,28
Lehrtext:
Und siehe, der Engel des Herrn kam herein und Licht leuchtete auf in dem Raum; und er stieß Petrus in die Seite und weckte ihn und sprach: Steh schnell auf! Und die Ketten fielen ihm von seinen Händen.
Apostelgeschichte 12,7