Direkt zum Inhalt der Webseite springen

Wasser von oben und Wasser in den Kannen. Die 70 Kinder und Jugendlichen, die zu Beginn des Benefiz-Wasserlaufes an der Stiepeler Dorfkirche unter dem Titel „Auf dass Wasser bergauf fließt“ an den Start gingen, hatten gleich mit zwei Widrigkeiten zu kämpfen. Der Regen machte die 800 Meter lange Strecke, die immer bergauf ging, in Teilen rutschig. Und die mit bis zu zehn Litern Wasser gefüllten gelben Kannen waren ordentlich schwer.

 

Und trotzdem: Allen Beteiligten machte die Sache sichtlich Spaß. Leonard und seinem Freund Wilhan aus der 3. Klasse der Gräfin-Imma Grundschule zum Beispiel, die als eine der ersten den Weg von der Ruhr bis zur Straße vor der Kirche bewältigten: „Wir können so den Kindern in Afrika helfen, dass sie sauberes Wasser bekommen.“

 

Religionslehrerin Gabi Badach und die Fachkraft für Integration Indira Mohammed, beide von der Hans-Böckler Realschule, betonten wiederum, wie wichtig es sei, öffentlich Solidarität miteinander in der Welt zu zeigen. Sie waren mit 12 Kindern im Alter von 10 bis 16 Jahren angereist, die alle freiwillig mitmachten, obwohl am Samstag eigentlich schulfrei ist.

 

Auf diese weltweite Miteinander wies auch Pfarrer Ortwin Pfläging hin, als er die Teilnehmer vorab an der Bühne begrüßte und versicherte: „Jeder gespendete Euro wird eins zu eins in Afrika bei den Wasserprojekten von Aktion Canchanabury in Äthopien und von der Gossner Mission in Sambia ankommen.“

 

Pro Liter transportierten Wassers gab es einen solchen Spender-Euro. Der Kuchenverkauf der Bochumer Landfrauen ging ebenfalls ein für den Ankauf von Pumpen für die Brunnenprojekte in beiden Ländern.

 

Der Sponsorenlauf fand im Rahmen des großen Wasserfestes zum 1000-jährigen Jubiläum der Dorfkirche statt. Dessen Motto hieß wiederum: „Wasser ist Leben“. Die Organisation übernahmen in ökumenischer Zusammenarbeit die Sambia-Gruppe der Kirchengemeinde sowie die Leprahilfe Hans Reinhardt e.V. (Aktion Canchanabury) in der Wallfahrtskirche St. Marien, Stiepel. Wer die Wasserprojekte weiterhin unterstützen will, kann dies tun unter: Ev. Kirchengemeinde Stiepel, Stichwort „Wasserfest“, Sparkasse Bochum (Blz. 43050001) Konto-Nr.: 20413621.

28.07.2008
Von: Fritz-Wicho Herrmann-Kümper. Foto: dito

Die Tageslosung

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Sonntag, 19. November 2017:
Losungstext:
Der HERR, dein Gott, hat dich gesegnet in allen Werken deiner Hände.
5.Mose 2,7
Lehrtext:
So ist nun weder der etwas, der pflanzt, noch der begießt, sondern Gott, der das Gedeihen gibt.
1.Korinther 3,7