Direkt zum Inhalt der Webseite springen

Jetzt musste alles raus. Und da war jede Menge zu schleppen, denn in einem Nebenraum der Kapelle des Augusta-Krankenhauses stapelten sich Kartons, war kaum noch ein Durchkommen. Fast 6000 gespendete Brillen konnten von der Seelsorge in der Augusta-Kranken-Anstalt für das Deutsche Blindenhilfswerk (DBHW) gesammelt werden.

"Wir erstickten fast in alten Sehhilfen", lachte der Pfarrer Hartwig Burgdörfer und freute sich gleichzeitig über die unerwartet hohe Spendenbeteiligung. Denn noch Mitte August hatten er und sein katholischer Kollege Heinrich Henkst (s. Foto) „165 gebrauchte Sehhilfen“ als Zwischenergebnis ihrer Sammelaktion festgehalten und als grobes Ziel genannt: „250 würden wir gern nach Duisburg schicken.“


Seitdem hatte sich das Spendenaufkommen extrem potenziert, kam in den letzten Wochen ein Anruf nach dem nächsten in der Zentrale an und stapelten sich die Kartons. "Wir hätten nie gedacht", bilanzieren die beiden Seelsorger ihre Aktion, "dass so viele Brillen zusammenkommen." Heribert Tigges vom Deutschen Blindenhilfswerk holte die Paketberge vor kurzem im Augustakrankenhaus ab.

21.11.2008
Von: Eberhard Franken. Foto: dito

Die Tageslosung

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Freitag, 19. Januar 2018:
Losungstext:
Die Worte des HERRN sind lauter wie Silber, im Tiegel geschmolzen, geläutert siebenmal.
Psalm 12,7
Lehrtext:
Ihr scheint als Lichter in der Welt, dadurch dass ihr festhaltet am Wort des Lebens.
Philipper 2,15-16