Direkt zum Inhalt der Webseite springen

Sozialarbeiterin Silke Neufeld (r.) mit dem Defibrillator: Hans-Martin Agethen (v. l.), Maria Rinke, Thorsten Münnich und Maria Szczudlinski unterstützten die Anschaffung. Foto: Fritz-Wicho Herrmann-Kümper

"Dieser Defibrillator sollte eigentlich für die Johanneskirche sein. Wir fanden aber, dass er hier besser aufgehoben ist, weil bei uns regelmäßiger Leute zusammenkommen." Damit bedankte sich Sozialarbeiterin Silke Neufeld vom StadtTeilLaden Grumme bei den Sponsoren, die das Aufhängen dieses Noteinsatzgerätes bei Herzkammerflimmern im Café an der Ennepestraße unterstützen.

Die rund 30 ehrenamtlich Mitarbeitenden werden nun für das Gerät gegen den "plötzlichen Herztod" geschult. "Ein paar von uns haben eine Einweisung erhalten. Wir geben das weiter", erklärte Neufeld. Eigentlich sei der Defibrillator für jeden ohne Hilfe bedienbar. "Mit dem Start des Gerätes gibt eine ruhige Stimme Anweisungen für die Ersthelfer bis der Notarzt eintrifft", erläutert die Verantwortliche für die Stadteilarbeit. Das Gerät soll auch Nachbarn bei entsprechender Notlage helfen. Neufeld: "Während unserer Öffnungszeiten ist es für alle zugänglich."

Zufrieden waren auch die Sponsoren. "So ein Gerät ist hilfreich, wo sich viele Leute treffen", erklärten Podologin Maria Rinke und Friseurmeisterin Maria Szczudlinski. "Hier ist genau der passende Ort, weil vor allem auch ältere Menschen zusammenkommen", ergänzte Bestatter Hans-Martin Agethen. Er spielte damit, unterstützt von Arbeitsicherheitsexperte Thorsten Münnich, auf das steigende Risiko für einen "plötzlichen Herztod" mit zunehmendem Alter an.

Einig waren sich alle: Eigentlich wollen wir, dass dieser Notfall niemals eintritt. Der Stadtteilladen soll aber darauf vorbereitet sein.

Vierzehn Unternehmen aus der Region förderten das Anschaffen des Defibrillators. Öffnungszeiten des StadtTeilLadens: dienstags bis freitags von 8 bis 13 Uhr, dienstags und freitags auch von 15 bis 17 Uhr.

11.02.2017
Von: Fritz-Wicho Herrmann-Kümper

Die Tageslosung

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Samstag, 22. Juli 2017:
Losungstext:
Wir wurden alle wie die Unreinen, und alle unsre Gerechtigkeit ist wie ein beflecktes Kleid.
Jesaja 64,5
Lehrtext:
Der Herr wandte sich und sah Petrus an. Und Petrus gedachte an des Herrn Wort, wie er zu ihm gesagt hatte: Ehe heute der Hahn kräht, wirst du mich dreimal verleugnen. Und Petrus ging hinaus und weinte bitterlich.
Lukas 22,61-62