Direkt zum Inhalt der Webseite springen

Mehr als 50 Besucher waren nach dem Sonntagsgottesdienst geblieben, um sich über die aktuellen Entwicklungen in der Kirchengemeinde informieren zu lassen. Mit einem Lichtbildervortrag gab Finanzkirchmeister Hermann Haltern (Foto) zu Beginn nicht nur einen Einblick in die Finanzsituation, sondern wagte auch mit Zahlen über den demographischen Wandel einen Ausblick auf die nächsten Jahre.

Seit 1975 hat die Evangelische Kirche in Westfalen hat rund 26 Prozent ihrer Mitglieder aufgrund der hohen Überalterung und der anhaltenden Abwanderung von Arbeitnehmern verloren. Mit 43 Prozent weniger Mitgliedern in diesem Zeitraum belegt Bochum vor Gelsenkirchen den vorletzten Platz. Derzeit verzeichnet Bochum noch einen Protestanten-Anteil von knapp 104.000 Mitgliedern. Der Mitgliederschwund in Linden fällt mit 31 Prozent deutlich geringer aus.

Von den 533.000 Euro aus Kirchensteuermitteln verblieben 268.000 Euro in der Gemeinde, so Haltern. Damit müssten die Gehälter des hauptamtlichen Personals sowie alle Energie- und Sachkosten gedeckt werden. Die andere Hälfte werde für übergemeindliche Aufgaben an den Kirchenkreis und die Diakonie, für Schuldendienst und Kindertagesstätten abgeführt. Zusätzliche Einnahmen seien lediglich durch ein freiwilliges Kirchgeld sowie Erlöse aus Vermietungen möglich.

Von der Überführung des evangelischen Kindergartens in die neu gegründete Kindergartengemeinschaft berichteten anschließend Dr. Hellen Tackenberg und Sascha Engelbrecht. Die Intensivierung der religionspädagogischen Arbeit habe oberste Priorität.

Für die Nachfolge Pfarrer Ulrich Keßlers, der zum diesjährigen Reformationstag am 31. Oktober verabschiedet wird, hatte es eine kirchenkreisweite Ausschreibung gegeben. Bis kurz vor Ende der Bewerbungsfrist habe erst eine Kandidatur vorgelegen, konstatierte Pfarrer Schuld.

In der anschließenden Diskussionsrunde beklagten einige Besucher, dass immer wieder Rotwild und Kaninchen den Grabschmuck auf dem Friedhof auffräßen. Die Gemeindeleitung, versicherte Pfarrer Keßler, werde 6000 Euro in die Reparatur der Umzäunung investieren.

Von: Hartmut Claes. Foto: dito

Die Tageslosung

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Sonntag, 19. November 2017:
Losungstext:
Der HERR, dein Gott, hat dich gesegnet in allen Werken deiner Hände.
5.Mose 2,7
Lehrtext:
So ist nun weder der etwas, der pflanzt, noch der begießt, sondern Gott, der das Gedeihen gibt.
1.Korinther 3,7