Direkt zum Inhalt der Webseite springen

Fast mit dem Glockenschlag - wenn es einen gegeben hätte - begann das umjubelte Konzert der Sängerin und Schauspielerin Angelika Milster in der Christuskirche.

Unter dem inzwischen gut bekannten Markenzeichen  „KulTurm“ hatten sich die Langendreerer einen stärkeren Hauch von Glamour in das ehrwürdige Gotteshaus geholt – und 480 Menschen wollten sich dieses Konzert nicht entgehen lassen: Die gut beheizte Kirche war schlicht gesagt proppenvoll.

 

Die Kirchmeister Horst Kiel und Gerhard Nötzel hatten ihr Haus gut bestellt – und hatten die Glocken natürlich ausgeschaltet, deren Klang die minutenpräzise hereinschwebende Sängerin nur gestört hätte. Die Wahlschweizerin verbat sich sogar Fotos bei den ersten vier Liedern an diesem Abend – und in der zweiten Hälfte gleich noch einmal.

Damit steht Milster in skurillem Gegensatz zu den modernen Rockbands und  -interpreten: Die erlauben Blitzlichtgewitter in aller Regel nur bei den ersten Songs und komplimentieren die Bildjournalisten dann aus dem Saal hinaus, auf dass der Rest des Konzertes dann ungestört bleibe.

 

Dafür hatte es die Sängerin schön warm, denn Kiel und Nötzel hatten für angenehme Wärme im Haus gesorgt. Milster hatte sich – in Erwartung eines kalten Kirchengemäuers – allerdings etwas Wärmeres angezogen. „Wenn ich das gewusst hätte“, sagte sie noch vor dem ersten Lied, „dann hätte ich leichtere Kleidung bevorzugt.“

 

Natürlich werde sie oft gefragt, erzählte die auch außerordentlich TV-erfahrene Diva in Plauderlaune, „warum ich denn in Kirchen auftrete.“ Als Antwort stelle sie dann stets die gleiche Gegenfrage: „Warum denn nicht?“ Und in der Tat hat sich der Musical-Star ein großes Repertoire an klassischen Titeln erarbeitet, das in der prall gefüllten Kirche für große Begeisterung sorgte.

 

Milster spielte 1983, bei der deutschsprachigen Erstaufführung des Musicalwelterfolgs "Cats" in Wien, den Part der Grizabella – und veränderte damit ihr Leben nachhaltig: "Erinnerung" wird zu ihrem Erkennungslied und macht Angelika Milster zum Musicalstar Nummer Eins im deutschsprachigen Raum. Eine eigene Fernsehshow folgt - und jede Menge Auszeichnungen wie z.B. die Goldene Europa und Goldene Schallplatten.

 

Das Highlight des vergangenen Jahres war ein Auftritt mit Montserrat Caballé und Milva vor der Semper-Oper in Dresden. Ein Auftritt, den ganz sicher viele der begeisterten Gäste in der Christuskirche ebenfalls gern gehört hätten.
Die nächsten Gastspiele von Angelika Milster sind am 8. März in Bremen und am 22. April in Wernigerode. Wer die Diva in absehbarer Zeit im Ruhrgebiet hören möchte, dem sei gesagt, dass sie am 1. Juni wieder in der Region ist: Dann singt sie im Essener Grillo-Theater. Und wem ein Blick ins weltweite Netz reicht, der schaue nach unter www.angelikamilster.de.

26.02.2009
Von: Eberhard Franken. Foto: dito

Die Tageslosung

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Sonntag, 19. November 2017:
Losungstext:
Der HERR, dein Gott, hat dich gesegnet in allen Werken deiner Hände.
5.Mose 2,7
Lehrtext:
So ist nun weder der etwas, der pflanzt, noch der begießt, sondern Gott, der das Gedeihen gibt.
1.Korinther 3,7