Direkt zum Inhalt der Webseite springen

Kreative Atmosphäre: Sina und Barbara Sengespeick beim Malen. Foto: Fritz-Wicho Herrmann-Kümper

"Mit meinen Enkelkindern habe ich schon häufiger Bilder gemalt. Jetzt möchte ich das für mich selbst machen", schmunzelt Barbara Sengespeick. Die Seniorin ist zu Gast beim Kunstatelier "Fabula", das nun an der Johanneskirche ein neues Zuhause gefunden hat.

Beim Malprojekt von Hobbykünstlerin Georgianna Chia-Kleine und Fabula-Leiterin Irene Hausmann zum Thema "Natur" bringt die die 62-Jährige Bäume und Blumen mit Acrylfarben auf die Leinwand. "Das Tolle ist: Ich kann meiner Fantasie freien Lauf lassen und Sachen ausprobieren. Zwischendrin geben die beiden Anleiterinnen mir Tipps, wie ich Details oder auch mal die gesamte Komposition verbessern kann."

Sengespeick will deshalb auf jeden Fall im Kunstatelier malen, obwohl sie derzeit neben Leiterin Hausmann mit Abstand die Älteste ist. "Malpartnerin" Sina ist gerade mal elf Jahre alt. Auch die anderen Teilnehmenden überschreiten kaum die 20. "Das liegt daran, dass viele aus dem ehemaligen Kinder-Atelier gekommen sind", verrät Hausmann. Die Seniorin stört der Altersunterschied nicht. Sie findet einfach die kreative Atmosphäre klasse, die sie zusammen mit den knapp zehn Projektbesuchern erlebt.

Wer will, kann dazukommen, da das Malprojekt an den Dienstagnachmittagen (17 bis 19 Uhr) bis Dezember weitergeht.

Das bisherige Kinder-Kunstatelier "Fabula" ist im vergangenen Herbst aus dem August-Hermann-Francke-Haus an die Johanneskirche in der Ennepestraße gezogen. Es will zukünftig alle Altersgruppen ansprechen.

Weitere Informationen zum Programm gibt es bei Irene Hausmann per Mail: atelierfabula(at)t-online.de oder Tel. 02324 / 82743 oder 0151/16671091.

18.06.2017
Von: Fritz-Wicho Herrmann-Kümper

Die Tageslosung

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Sonntag, 21. Januar 2018:
Losungstext:
Ich will deinen Namen preisen für deine Güte und Treue; denn du hast dein Wort herrlich gemacht um deines Namens willen.
Psalm 138,2
Lehrtext:
Jesus betet: Ich habe ihnen deinen Namen kundgetan und werde ihn kundtun, damit die Liebe, mit der du mich liebst, in ihnen sei und ich in ihnen.
Johannes 17,26