Direkt zum Inhalt der Webseite springen

Gut 500 Fans waren in die Christuskirche im Zentrum Bochums gekommen, um die Kellys dort zu erleben.

Ein selten gemischtes Publikum, wie man es sonst vielleicht noch bei Gospelkonzerten antrifft: Da saßen eine Gruppe Rollstuhlfahrer, Kinder, Jugendliche und Ältere quer durcheinander und genossen den Abend und die Architektur der „Kirche der Kulturen“.

 

Fünf Kellys - Paul, Maite, Joey und Patricia - stellten ihr neues Programm „More Good News“ 2008 vor. Dass es nur fünf Kellys waren und der Rest der Familie zu Hause pausierte, mag manchen Fan etwas traurig gestimmt haben, wenn er an die alten Zeiten zurück dachte, als die Kellys noch ganze Stadien füllten.  

 

Doch in dieser Besetzung bekam das Konzert eine ganze eigene Note. Eine kurze Anrede von Joey im traditionellen Kilt – und schon waren alle im Sog der Songs, mittendrin in einer wohligen Gänsehaut-Atmosphäre. Ohne Aufforderung der Musiker tanzte und bewegte sich das Publikum sofort mit.

 

Und so selbstverständlich, wie die Kellys während des Konzertes Autogramme gaben und Kinder aus dem Publikum auf der Bühne herumtollten, wurden die Rollstuhlfahrer im Mittelgang zum Tanz aufgefordert. Ein wunderbar publikumnahes Konzert!

 

Von den drei Schwestern Maite, Kathy - die sich während des Konzertes bei einer Tanzeinlage leicht den Knöchel verstauchte - und Patricia ist eine stimmgewaltiger als die andere. Sie bestimmten im Wesentlichen das Geschehen auf der Bühne.

 

Maite, ganz in weiß gekleidet, heizte dem Publikum ein, sie rockte die Kirche: eine geborene Entertainerin, keiner entging ihrem natürlichen Charme. Und sie war es auch, die anfing, von persönlichen Erfahrungen aus ihrem Leben zu erzählen, von Erfahrungen in ihrer Jugend und wie ihr ihre Familie und der Glaube wieder Kraft gaben, vom Pilgerort Lourdes, der ein Wendepunkt in ihren Leben war. Die bewegenden Geschichten nahm man ihr gerne ab, genauso wie die Freude über ihre zweite Tochter, die vor drei Monaten zur Welt kam.

 

Sehr persönlich waren auch Joeys Erinnerungen an seine Heimat Irland und seine Erzählungen über den Bürgerkrieg, der durch religiöse Konflikte verschärft wurde.

 

Viele magische Momente gab es, nicht nur für Kelly-Fans. Es war eine wunderbare Mischung aus Lachen, Tanzen und Besinnung unter dem Dach der Kirche der Kulturen.

 

Und es ist doch auch beruhigend normal, dass sich sogar die Kellys als Familie verändern im Laufe der vielen Jahre, die sie auf der Bühne stehen - und hoffentlich noch lange stehen werden. Denn der Nachwuchs ist schon da: ganz selbstverständlich, und ohne Scheu tollte Maites kleine Tochter zum Schluss mit dem Mikrofon in der Hand auf der Bühne herum.

16.05.2008
Von: Claudia Taube. Foto: Gert Hofmann

Die Tageslosung

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Sonntag, 19. November 2017:
Losungstext:
Der HERR, dein Gott, hat dich gesegnet in allen Werken deiner Hände.
5.Mose 2,7
Lehrtext:
So ist nun weder der etwas, der pflanzt, noch der begießt, sondern Gott, der das Gedeihen gibt.
1.Korinther 3,7