Direkt zum Inhalt der Webseite springen

Die "Tücher-Kids" schwangen strahlend ihre bunten Jonglage-Tücher im Zirkus "Birkalli". Foto: Fritz-Wicho Herrmann-Kümper

Leuchtende Kinderaugen, begeistert mitgehende Eltern, Geschwister und Großeltern: Das Projekt "Zirkus Birkalli" der Kindertagesstätte Birkhuhnweg stieß bei Klein und Groß auf reges Interesse.

Während die 70 Kinder der Einrichtung viel Freude beim Einüben ihrer Nummern und beim großen Auftritt im Gemeindehaus an der Michaelkirche hatten, freuten sich die etwa 250 Zuschauer über die tollen Leistungen und den Mut des Nachwuchses. "Das Projekt hat das Selbstvertrauen unserer Kinder gestärkt und deren Gruppenverhalten verbessert", zog Einrichtungsleiterin Susanne Gosch zufrieden Bilanz.

"Das war einzigartig und super", freute sich auch Mutter Kyra Walkamp. "Diese strahlenden Augen der Kinder waren einfach klasse." "Eine tolle Atmosphäre“ fand auch Papa Christoph Lange. Tochter Emma (5), die mit den Bodenakrobaten "Pyramiden" und Schwebefiguren vorführte, war ebenso begeistert. "Ein Mal war ich ganz oben auf der Pyramide", erklärte sie stolz.

Bei ihrem etwa 90-minütigen Auftritt zeigte der drei- bis sechsjährige Nachwuchs einiges mehr. "Tücher-Kids" boten mit ihren farbigen Jonglage-Tüchern eine effektvolle Inszenierung dar. Die Teller-Jonglage-Gruppe war ebenfalls aufmerksam bei der Sache. Die Seiltänzer balancierten über eine umgedrehte Holzbank sowie über eine große Kugel. Auch einen Zauberer gab es. "Wie in jedem guten Zirkus", so Zirkusdirektorin und Anleiterin Meike Krüger. "Der Leon, der Leon", brüllten da die Kinder im Chor. Und "Magic Leon" trat cool mit seinem über die Augen reichenden schwarzen Hut auf und ließ ein Tuch durch die Ohren der beiden Eltern Yvonne und Paul wandern. Zum abschließenden Höhepunkt gab es sogar ein Tänzchen der Kinder. Das steckte auch die Eltern zum Mitmachen an!

Krüger veranstaltete das Zirkusprojekt in der Kita im Auftrag der städtischen Erziehungsberatungsstelle in Tagesstätten "Ebita". Eine Woche lang übte sie zusammen mit Mitarbeiterin Catrin Boblitz die Nummern mit den Kindern ein. "Eine gelungene Veranstaltung, weil alle mitzogen", freute sich die Heilpädagogin.

Die evangelische Kindertagesstätte Birkhuhnweg bietet 70 Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren einen Platz. Die pädagogische Arbeit übernehmen zwölf Mitarbeiterinnen. Ein Schwerpunkt der Einrichtung ist die die Betreuung von Inklusionskindern. Sieben besuchen derzeit die Einrichtung.

24.07.2017
Von: Fritz-Wicho Herrmann-Kümper

Die Tageslosung

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Samstag, 18. November 2017:
Losungstext:
Das Volk, das im Finstern wandelt, sieht ein großes Licht, und über denen, die da wohnen im finstern Lande, scheint es hell.
Jesaja 9,1
Lehrtext:
Jesus Christus hat sich selbst für uns gegeben, damit er uns erlöste von aller Ungerechtigkeit und reinigte sich selbst ein Volk zum Eigentum, das eifrig wäre zu guten Werken.
Titus 2,14