Direkt zum Inhalt der Webseite springen

Titelbild des Lesebuchs „Kinder für Kinder“, das in der Kita Arche Noah in Langendreer entstand. Foto: Fritz-Wicho Herrmann-Kümper

Können zwei- bis sechsjährige Kinder ein Buch schreiben? Ja, das können sie! 34 Kinder der Kindertagesstätte (Kita) "Arche Noah" haben es bewiesen und unter dem Titel "Von Kindern für Kinder" ein Kinderlesebuch geschrieben. Die offizielle Präsentation fand jetzt mit einem kleinen Fest in der Stadtteilbücherei Langendreer statt, die ein Kooperationspartner der Kita ist.

Wie es zu dem Projekt kam, berichtete Saskia Runte. Die 23-jährige Jahrespraktikantin in der Einrichtung entwickelte das Projekt und führte es mit den Kindern zu Jahresbeginn durch. "Für meine Ausbildung benötigte ich ein Praxisprojekt. Also fragte ich mich: Welche Interessen haben die Kinder?", erklärt die angehende Erzieherin. Diese hatten nicht nur viel Spaß, Bilderbücher selbst anzugucken, so ihre Beobachtung. Sie ließen sich diese auch gerne vorlesen. "Da habe ich die Kinder gefragt, ob sie gerne ein Buch selbst machen wollten", erzählt Runte.

Die Kinder waren begeistert und begannen sofort mit der Arbeit. Das hieß: Sie erzählten Runte ihre fantastischen Geschichten und malten Bilder dazu. Diese schrieb sie auf und scannte die Zeichnungen ein. Am Ende wirkten Kinder aus der Mäuse-, Delfin-, Igel- und Bärengruppe mit. "Da 'Partizipation', also Teilhabe, der Schwerpunkt unserer Einrichtung ist, sollten alle Kinder mitmachen können."

Doch wie wird aus einzelnen Seiten ein Buch? "Unsere Apotheke unterstützte finanziell das Projekt", erklärt Marco Mohrmann, Apotheker an der Amts-Apotheke. Mit dabei war auch Karsten Höser von „Langendreer hat's!“. "Wir gründeten gerade die ‚Initiative für Kultur und Soziales für Kinder in Langendreer‘ und nahmen das als erstes Projekt auf", berichtet der Stadtteilmanager.

Buchbinder Maik Beckmann druckte in seinem Betrieb das Kinderbuch und übernahm die Fadeneinbindung. "Wir durften mit drei Gruppen vorbeischauen und zusehen, wie das Werk entsteht", freut sich die Praktikantin.

Bei Kindern und Eltern kam das Projekt an. "Gut", erklärte kurz und bündig die dreijährige Ronja aus der Mäusegruppe, die sich mit einer Kurzgeschichte zu miteinander spielenden Tieren einbrachte. Cedric war mit einem Beitrag zu einem bösen Zauberer etwas ausführlicher. "Das ist eine Geschichte über Wut, Angst und Gefahr, die zeigt, was in Kinderköpfen so vor sich geht", erklärt Papa Marc dazu. Er war begeistert.

Das Kinderlesebuch "Von Kindern für Kinder" erzählt 34 Kinder-Geschichten aus der eigenen Weltsicht für andere Kinder. Es erscheint in einer Auflage von 100 Exemplaren. Herausgeber ist die Evangelische Kita "Arche Noah" an der Alten Weststraße.

23.05.2017
Von: Fritz-Wicho Herrmann-Kümper

Die Tageslosung

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Samstag, 18. November 2017:
Losungstext:
Das Volk, das im Finstern wandelt, sieht ein großes Licht, und über denen, die da wohnen im finstern Lande, scheint es hell.
Jesaja 9,1
Lehrtext:
Jesus Christus hat sich selbst für uns gegeben, damit er uns erlöste von aller Ungerechtigkeit und reinigte sich selbst ein Volk zum Eigentum, das eifrig wäre zu guten Werken.
Titus 2,14