Direkt zum Inhalt der Webseite springen

„Der Chor bildete eine wichtige Klammer beim Zusammenwachsen der Menschen zu einer Kirchengemeinde“, stellte Pfarrer Joachim Gentz von der Gemeinde Langendreer fest, als er die Festrede zum 40-jährigen Jubiläum des Michaelchor vor gut 350 Zuhörern in der Michaelkirche am Birkhuhnweg hielt.

Der Chor, erzählte Gentz weiter, wurde vier Jahre nach der Gründung der Gemeinde „Langendreer-Süd“ ins Leben gerufen, zu einer Zeit, als es zwar ein einfaches Gemeindehaus gab, das bald abgerissen wurde, aber noch keine Kirche. Diese wurde erst Pfingsten 1970 eingeweiht; das sich anschließende Gemeindezentrum noch später errichtet. Gentz bedankte sich deshalb besonders bei den vier verbliebenen Gründungsmitgliedern, darunter auch Chorleiter Ernst-Ottokar Nölle. Der Chor sei, so Gentz, immer eher eine Lebens- als eine reine Singegemeinschaft.

Das bestätigte auch die heutige Chorvorsitzende Ina Link in ihrem späteren Grußwort: „Wir sind Freunde in einem eingeschworenen Team, wo Freude gelebt und Streit offen ausgetragen und gelöst wird.“ Nölle erinnerte an die Gründung der Singegemeinschaft: „Wir saßen im Wohnzimmer des damaligen Gemeindepfarrers Manfred Wolf und beschlossen das.“ Nach dem ersten Aufruf versammelten sich 14 Leute zur ersten Chorprobe. Nach vier Wochen waren es bereits 25 Sängerinnen und Sänger. Heute hat der Chor 42 aktive und 33 passive Mitglieder.

Die Festreden und Erinnerungen waren eingebunden in ein Jubiläumskonzert mit der ganzen Bandbreite der Chormusik unter dem Motto: „Jauchzet dem Herren“, das der Chor gemeinsam mit dem gemeindlichen Posaunenchor, einem Streichquartett sowie mit Jutta Andrich an der Orgel und Nölle am Klavier gestaltete. Den Höhepunkt des Konzertes bildete der gemeinsame Auftritt aller Konzertbeteiligten.
 
Die Idee, das 40-jährige Jubiläum des Chores in einem größeren Rahmen zu feiern, entstand bei der Jahreshauptversammlung im Januar dieses Jahres. Die Proben dafür begannen nach den Sommerferien. Für das Konzert fällt nun in diesem Jahr der jährliche Auftritt am Ewigkeitssonntag aus. Neue Mitsänger sind willkommen. Chorprobe ist immer montags von 20 – 21.45 Uhr in der Michaelkirche, Birkhuhnweg 2. Kontakt: (02324) 971851.

21.11.2008
Von: Fritz-Wicho Herrmann-Kümper. Foto: dito

Die Tageslosung

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Samstag, 18. November 2017:
Losungstext:
Das Volk, das im Finstern wandelt, sieht ein großes Licht, und über denen, die da wohnen im finstern Lande, scheint es hell.
Jesaja 9,1
Lehrtext:
Jesus Christus hat sich selbst für uns gegeben, damit er uns erlöste von aller Ungerechtigkeit und reinigte sich selbst ein Volk zum Eigentum, das eifrig wäre zu guten Werken.
Titus 2,14