Direkt zum Inhalt der Webseite springen

Pfarrer Andreas Menzel mit Luther-Puppe (l.) und Michael Bork mit Katarina-Puppe im vertrauten Zwiegespräch. Foto: Fritz-Wicho Herrmann-Kümper

Martin Luther übersetzt die Bibel ins Deutsche. Das thematisierte jetzt ein Puppenspiel zum Reformations- jubiläum in der Lutherkirche in Dahlhausen.

Wie er dafür mit den griechischen und lateinischen Schriften ringt, erklärten Luther (gespielt von Pfarrer Andreas Menzel) und Ehefrau Katharina von Bora (Michael Bork). Ihre Überzeugung: "Gottes Wort muss zu den Menschen. Dafür müssen die Menschen das Wort auch verstehen können."

Den Weg zur deutschsprachigen Lutherbibel beschrieb das kurzweilige Puppenspiel als steinig. So erklärte Luther bildhaft zur Wortsuche beim Übersetzungsprozess: "Die Augen sollen über die Bibel gleiten können, wie über dieses Brett." Dem sehe man auch nicht an, wie lange der Tischler daran gearbeitet habe, bis es glatt war. Auch der Inhalt bekam Gewicht. Luther: "Die Leute sollen lesen, was Ihnen Trost und Kraft gibt. Alles andere ist nutzlos."

Luthers Frau Katarina verwies zudem auf ein wesentliches Problem im ausgehenden Mittelalter: "Viele Menschen können weder lesen und schreiben. Dabei ist es so wichtig, die Bibel lesen zu können."

Nach dem Streifzug zu den historischen Anfängen der Lutherbibel folgte der Blick auf die Bibel von heute. Lara (Rolle Pastorin) und Franziska (Rolle Buchhändlerin) von der gemeindlichen Theatergruppe übernahmen das im Dialog. Ihr Ergebnis zu den heute über 500 verschiedenen Bibeln: "Egal welche Ausgabe, sie ist die Grundlage des christlichen Glaubens."

Dem Theaterspiel unter der Regie von Leiterin Martina Proschmann ging ein Reformations-Fest-Gottesdienst mit Abendmahl voraus. Etwa 400 Besucher kamen. "Mit soviel Zuspruch hatten wir nicht gerechnet", freute sich Pfarrer Ingo Menzler anschließend.

Den Festtag in der Kirche rundeten Bildmeditationen zu Werken von Lukas Cranach d. Älteren und Vincent van Gogh sowie ein Gitarrenkonzert mit Detlev Bork ab. Die Gemeinde Dahlhausen arbeitete beim Jubiläumsfest mit den Gemeinden Eppendorf, Linden und Weitmar zusammen, sodass ein vielfältiges Angebot entstand.

14.11.2017
Von: Fritz-Wicho Herrmann-Kümper

Die Tageslosung

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Samstag, 18. November 2017:
Losungstext:
Das Volk, das im Finstern wandelt, sieht ein großes Licht, und über denen, die da wohnen im finstern Lande, scheint es hell.
Jesaja 9,1
Lehrtext:
Jesus Christus hat sich selbst für uns gegeben, damit er uns erlöste von aller Ungerechtigkeit und reinigte sich selbst ein Volk zum Eigentum, das eifrig wäre zu guten Werken.
Titus 2,14