Direkt zum Inhalt der Webseite springen

„Gran tangi gi Mama Aisa“ (deutsch etwa: Großer Dank an Mutter Erde) hat die surinamische Künstlerin Sri Irodikromo ihr Titelbild zum diesjährigen Weltgebetstag genannt. Foto: WGT-EV

Am diesjährigen Weltgebetstag der Frauen am Freitag (2. März) steht auch in Bochum die soziale Lage von Frauen in Surinam im Mittelpunkt. Dazu werden zwischen Linden und Langendreer rund 25 ökumenische Gottesdienste gefeiert.

Surinam ist das kleinste Land Südamerikas und liegt im Nordosten, zwischen Guyana, Brasilien und Französisch-Guyana. Rund 90 Prozent des Landes bestehen aus teils noch vollkommen unberührtem Regenwald.

Surinam ist ein wahrer ethnischer, religiöser und kultureller Schmelztiegel. Doch das traditionell harmonische Zusammenleben der rund 540.000 Einwohner in Surinam ist zunehmend gefährdet. Die Wirtschaft des Landes ist extrem abhängig vom Export der Rohstoffe Gold und Öl. Das einst gut ausgebaute Sozialsystem ist mittlerweile kaum noch finanzierbar.

Dass das Gleichgewicht in Surinams Gesellschaft aus den Fugen gerät, wird besonders für Frauen und Mädchen zum Problem. In den Familien nimmt Gewalt gegen Frauen und Kinder zu.

Das deutsche Weltgebetstagskomitee fördert deshalb mit Kollekten und Spenden auch die Frauenarbeit der Herrnhuter Brüdergemeine in Surinam. Sie bietet qualifizierte Weiterbildungen für Jugendleiterinnen an, die jungen Frauen in Schwierigkeiten zur Seite stehen.

Die Frauen aus Surinam haben ihre Gebetsordnung für den diesjährigen Weltgebetstag unter die Überschrift “Gottes Schöpfung ist sehr gut!“ gestellt.

Der Weltgebetstag ist eine weltweite, ökumenische Basisbewegung christlicher Frauen. Er wird jeweils am ersten Freitag im März in über hundert Ländern rund um den Globus ökumenisch gefeiert. Unter dem Motto „Informiert Beten – Betend handeln“ teilen Frauen ihren Glauben, ihre Sorgen und Probleme, ihre Hoffnungen und Träume. Die Kollekte des Weltgebetstages ist ein Zeichen weltweiter Solidarität unter Frauen und fördert insbesondere Projekte, die die Lebensbedingungen und die Gleichberechtigung von Frauen verbessern sollen.

Eine Übersicht über alle Gottesdienste in Bochum finden Sie hier.

01.03.2018
Von: Rolf Stegemann

Die Tageslosung

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Montag, 25. Juni 2018:
Losungstext:
Um deines Namens willen verwirf uns nicht! Lass den Thron deiner Herrlichkeit nicht verspottet werden!
Jeremia 14,21
Lehrtext:
Paulus schreibt: Wir beten allezeit für euch, dass unser Gott euch würdig mache der Berufung und vollende alles Wohlgefallen am Guten und das Werk des Glaubens in Kraft.
2.Thessalonicher 1,11