Direkt zum Inhalt der Webseite springen

Diese Aktion zum Reformationsjubiläum wird nicht zu übersehen sein: Am Abend des Reformationstages, am 31. Oktober 2017, verwandeln sich in Bochum und an weiteren Orten in NRW 47 Kirchen in einzigartige Lichtkunst-Objekte. Worte, Zeichen, Fragen, Thesen, Gedanken erscheinen in überdimensionaler Größe als klare, leuchtende Projektionen auf Kirchtürmen und Außenwänden.

Jede dieser Kirchen, darunter auch vier katholische, hat ein eigenes künstlerisches Konzept, das auf die besondere Architektur und den Standort hin entwickelt wurde. In Bochum und Wattenscheid werden insgesamt elf Gotteshäuser angestrahlt.

So werden auf manchen Kirchtürmen einzelne Worte weit sichtbar leuchten. Andere müssen „um die Ecke“ gelesen werden, wandern um die Kirchen herum oder weiten sich auf die Umgebung aus.

Das ökumenische Projekt wird von der Evangelischen Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe (Bochum) in Kooperation mit den evangelischen Kirchenkreisen Essen, Gelsenkirchen, Bochum, Hattingen-Witten, Dortmund, Lüdenscheid-Plettenberg und Lübbecke sowie katholischen Pfarrgemeinden durchgeführt.

„Was wollen wir heute, 500 Jahre nachdem Luther eine Kirche als Projektionswand seiner Thesen genutzt hat, auf unsere Kirchen schreiben? Was brennt uns auf den Nägeln? Für was stehen wir? Worüber wollen wir streiten, reden, nachdenken?“ Diese Fragen hatten die Initiatoren an den Anfang gestellt.

Die Gemeinden haben sich gemeinsam darüber verständigt. Keine leichte Aufgabe. Denn nur ein Satz oder Wort, eine Frage, Einladung, Provokation oder These usw. durfte am Ende übrig bleiben.

In einem zweiten Schritt konnte jede Kirchengemeinde ein Programm erstellen, wie sie das Innere ihrer Kirche für diesen besonderen Abend gestalten möchte.
So finden in den Kirchen unterschiedliche Veranstaltungen statt: Konzerte, Diskussionen, Mahl-Zeiten, Gottesdienst, Lesungen und Aktionen.

Beteiligt sind in Bochum die Pauluskirche (Innenstadt), die Lukaskirche (Altenbochum), die Christuskirche (Linden), die evangelische Kirche in Werne, die Michaelkirche (Langendreer), die Erlöserkirche (Hiltrop) und die Matthäuskirche (Weitmar) sowie die Propsteikirche St. Peter und Paul. In Wattenscheid beteiligen sich die Alte Kirche und die Friedenskirche sowie die Propsteikirche St. Gertrud von Brabant an der Lichtkunstaktion.

Sämtliche Kirchen und das jeweilige Begleitprogramm stehen im Internet unter www.erleuchtet-reformationsjubilaeum.de

Weitere Veranstaltungen zum Reformationsjubiläum in Bochum finden Sie hier.

25.10.2017
Von: Rolf Stegemann

Die Tageslosung

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Sonntag, 19. November 2017:
Losungstext:
Der HERR, dein Gott, hat dich gesegnet in allen Werken deiner Hände.
5.Mose 2,7
Lehrtext:
So ist nun weder der etwas, der pflanzt, noch der begießt, sondern Gott, der das Gedeihen gibt.
1.Korinther 3,7