Direkt zum Inhalt der Webseite springen

Viel Spaß beim Singen: Der Musical-Chor.

Marktszene aus dem Kindermusical „Josef, ein echt cooler Träumer“.

Der Schleiertanz mit selbstgenähten Kostümen. Fotos: Jupf

"Ein echt cooler Träumer" hieß das diesjährige  Kindermusical der Evangelischen Jugend über dden biblischen Josef - und war wieder ein voller Erfolg.

Die Aufregung am ersten Tag ist immer groß. Die Kinder haben viel zu entdecken. Sie lernen einander, das Team, die Räume und natürlich das Musical kennen. Denn das steht im Mittelpunkt des Ferienprojekts der Evangelischen Jugend.

Bereits zum 15. Mal trafen sich in den Sommerferien im Rahmen des Bochumer Ferienpasses Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren in der Lutherkirche am Stadtpark, um in diesem Jahr das biblische Kindermusical „Josef, ein echt cooler Träumer“ einzustudieren. 33 Kinder wagten den Sprung auf die Musical-Bühne, engagiert begleitet und angeleitet von Jugendreferentin Ruth Ditthardt vom Evangelischen Jugendpfarramt und 15 ehrenamtlich mitarbeitenden Jugendlichen.

Wenn sich die angehenden Musicalsternchen für die Theaterrollen, die Tänze, den Kulissen-Workshop und die Solostrophen entschieden haben, geht es an die intensive Probenarbeit. Die Rollen und Dialoge wurden einstudiert, der Umgang mit dem Mikrophon geübt und die Abläufe erarbeitet. Dazu übten die Kinder drei Tänze ein, unter anderem ein Schleiertanz mit selbst genähten Pumphosen und Schleiern. Auch die Kulisse und die Requisiten wurden selbst gebastelt. Die Träume des Josef (Sterne, Sonne, Mond, Kühe, Ähren) hergestellt, Kamel und Dromedar (aus Sperrholz) angemalt, Bühnenhintergründe aus Dachlatten und Stoffen gebaut, Speere gefertigt und Kostüme geschneidert.

Für Abwechslung von der Probenarbeit sorgen Spiele am Anfang und am Ende eines jeden Probentages, und die Mittagspause ist auch zum Entspannen und Toben da. „Zum Glück hat der Regen für uns auch Pause gemacht, und wir konnten draußen im großen Garten der Lutherkirche spielen“, freute sich Ruth Ditthardt.

Nach einer Woche spannender Probenarbeit hieß es dann: Bühne frei für die Kinder - das Musical „Josef, ein echt cooler Träumer“  feierte seine Premiere vor rund 100 Besuchern. Es erzählt die biblische Geschichte vom begabten Josef, der von seinen neidischen Brüdern nach Ägypten verkauft und dort nach einer schweren Zeit vom Pharao zu dessen mächtigen Berater ernannt wird. Als während einer Hungersnot seine Brüder in Ägypten um Hilfe bitten, erkennt Josef seine Familie und muss sich entscheiden, ob er Rache an ihnen übt oder ob er ihnen vergibt und ihnen hilft.

„Das Josef-Musical, das die Creative Kirche in Witten herausgegeben hat, hat viele Lieder mit Ohrwurm-Potential“, sagt Ditthardt. Aber nicht nur das. Die Arbeit am Musical stärkt die Kinder. Kommentar einer Mutter: „Unsere Tochter war wieder sehr begeistert. Manchmal fehlt ihr Selbstvertrauen, aber nach dem Auftritt war sie stolz.“

Aus dem Brief einer Mutter zum Kindermusical

„Vielen Dank für die Mail mit den Fotos zur schönen Erinnerung für unsere Tochter. Sie war wieder sehr begeistert, die Musicalwoche ist für sie immer eine Art Auszeit, sie liebt Musik und kommt jeden Tag inspiriert nach Hause. Gerne möchte sie auch Teamerin werden, wenn sie das Alter hat, meinte sie.
Manchmal fehlt ihr Selbstvertrauen, aber nach dem Auftritt war sie stolz. Dafür 1.000 Dank an Sie und das engagierte Team.
Bis zum nächsten Jahr.“

05.08.2017
Von: Rolf Stegemann

Die Tageslosung

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Freitag, 20. Oktober 2017:
Losungstext:
Gott schuf sie als Mann und Frau und segnete sie und gab ihnen den Namen »Mensch«.
1.Mose 5,2
Lehrtext:
Einer komme dem andern mit Ehrerbietung zuvor.
Römer 12,10