Direkt zum Inhalt der Webseite springen

Streitbar im Alltag, fest in der Liebe: Katharina von Bora (Sabine Thielmann) und Martin Luther (Kai Bettermann). Foto: Fritz-Wicho Herrmann-Kümper

Wir war eigentlich der Mensch Martin Luther? Wie war das Eheleben des Reformators mit Katharina von Bora? Schauspieler Kai Bettermann (als Martin Luther) und Gitarristin Sabine Thielmann (als Katharina von Bora) gaben am Reformationstag vielfältige Einblicke dazu mit ihrem szenischen Spiel zu „Martin, ein Lutherleben“ in der Christuskirche in Linden.

Das Schöne dabei: Durch deren Gestik und Mimik, verbunden mit einer gewissen Nähe zu historischen und literarischen Quellen, entstand ein lebendiges Bild der beiden Persönlichkeiten. Ein virtuoses Gitarrenspiel mit frühneuzeitlichen Klängen zwischen den Szenen rundete die Aufführung ab.

Etwa das Familienleben. Luther sah seine Frau ganz traditionell "zu Hause an Herd und Kamin". Katharina hielt streitbar dagegen: Durch die zahlreichen Gäste und Kostgänger im Hause des "Herrn Luther" sei das ein öffentlicher Ort, wo sie ständig gut wirtschaften müsse.

Luthers Vorliebe für gutes Essen kam ebenfalls zur Sprache. So freute sich Luther/Bettermann über die gut zubereiteten Speisen im Hause. Mit Blick auf den oft zitierten Luther-Satz "Warum rülpset und furzet ihr nicht. Hat es Euch nicht geschmecket" warf Thielmann ein: "Aber die Tischsitten nicht vergessen!" Entrüstete Antwort mit Hinweis auf eine fehlende historische Quelle: "Da habe ich nie gesagt!"

Am Ende wurde jedoch klar: Das Ehepaar mit seinen sechs Kindern benötigte einander. Bettermann: "Du bist die einzig Wahre, Katharina. Ich freue mich jedes Mal darauf, wenn neben mir zwei Zöpfe im Bette liegen."

Der Veranstaltung ging ein gut besuchter Reformationsgottesdienst voraus. Etwa 300 Besucher kamen, um die Predigt von Pfarrer Rolf Schuld zum Thema "Ablass – lass ab von … !!! - 95 oder weniger Thesen" zu hören. Anschließend fand sich das Motto am Turm der Christuskirche im Rahmen des Projekts "Erleuchtet" wieder.

16.11.2017
Von: Fritz-Wicho Herrmann-Kümper

Die Tageslosung

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Mittwoch, 25. April 2018:
Losungstext:
Der HERR hat?s gegeben, der HERR hat?s genommen; der Name des HERRN sei gelobt!
Hiob 1,21
Lehrtext:
Wir wissen, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen, denen, die nach seinem Ratschluss berufen sind.
Römer 8,28