Direkt zum Inhalt der Webseite springen

Gemeinsam anpacken, Gemeinschaft erleben – auf einer Segelfreizeit der Evangelischen Jugend. Foto: Jupf

Unter dem Motto „Bring dich mit“ lädt die Evangelische Jugend in Bochum in den kommenden Monaten zu zahlreichen und vielfältigen Veranstaltungen ein. Neben den klassischen Ferienfreizeiten gibt es auch viel Neues im Jahresprogramm zu entdecken, wie Wilfried Maier, Leiter des Evangelischen Jugendpfarramtes, ankündigt.

Zu den neuen Angeboten gehören die Erlebnistage in Hannover sowie coole Tage beim Klettern und auf dem Wasser. So z. B. bei den „Erlebnistagen“ in Hannover vom 9. bis 13 Mai. Fünf Tage lang dreht sich alles um „Abenteuer und Entdeckungen in der City von Hannover“, um kreative Walderlebnisse sowie um den interreligiösen Dialog, den die Jugendlichen unter anderem im „Haus der Religionen“ erleben können.

Neu im Programm sind auch zwei Seminartage, die „Erlebnis pur“ versprechen. Zum Start am 21. April heißt es „Klettern am Fels“. Hier können Jugendliche ab 16 Jahren das Klettern in der Natur am Felsen ausprobieren. Neben dem Klettern wird das Toprope-Sichern im Mittelpunkt stehen.

Am zweiten Seminartag geht es am 16. Juni zu einer abenteuerliche Kanu-Tour auf die Ruhr. Auch hier können sich interessierte Jugendliche ab 16 Jahren für diese spritzige Tour anmelden.

Bereits im März steht der traditionelle ökumenische „Kreuzweg der Jugend“ auf dem Programm. „Mit Bildern und aktuellen Texten geht es am 22. März rund um das Motto ,bei mir‘ über abwechslungsreiche Stationen und Orte, an denen evangelische und katholische Jugendliche einen eindrücklichen Bezug zum Thema des Kreuzweges herstellen“, kündigt Maier an.

Ein weiterer Höhepunkt im Programm ist der Evangelische Jugendtag am 31. Mai in Weitmar. Unter dem Jahresmotto „Bring dich mit“ zeigt die Evangelische Jugend ihre Vielfalt. Für die Besucher gibt es Sport- und Kreativangebote zum Mitmachen und ein buntes Kulturprogramm mit Nachwuchsbands und Theatergruppen.

Zu einem der Schwerpunkte evangelischer Jugendarbeit in Bochum gehört seit einigen Jahren die Unterstützung geflüchteter Jugendlicher. „Die Evangelische Jugend wird wieder verschiedene Angebote für Kinder und Jugendliche anbieten, die in unser Land geflüchtet sind“, sagt Maier. Spiel- und Theaterprojekte sind dabei Türöffner zu gemeinsamen Treffen.

So ist ab 2. März ein interkulturelles Projekt unter dem Titel „Multimedia AG“ geplant. Jugendliche haben hier die Gelegenheit, sich durch Fotografieren und Bearbeitung der Fotos kreativ auszudrücken. „Und wer will, kann zu den Fotos Texte, Kurzgeschichten oder Gedichte schreiben.“ In einer Sommerwerkstatt wird das Projekt mit einer großen Ausstellung enden.

Ein Dauerbrenner im Programm der Evangelischen Jugend ist schließlich die beliebte Jugendgottesdienstreihe „Jump In“. Der nächste „Jump In“ findet bereits am 18. Februar um 18 Uhr in der Lutherkirche am Stadtpark statt.

Nähere Informationen zum gesamten Freizeiten- und Bildungsangebot der Evangelischen Jugend im Internet unter www.jupfbo.de.

07.02.2018
Von: MW / RoS

Die Tageslosung

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Donnerstag, 22. Februar 2018:
Losungstext:
Sollte Gott etwas sagen und nicht tun? Sollte er etwas reden und nicht halten?
4.Mose 23,19
Lehrtext:
Jesus sprach zu Petrus: Du Kleingläubiger, warum hast du gezweifelt?
Matthäus 14,31